Heimsieg gegen die Nordsaar Baskets

Nach der letzten Niederlage in Bous ging es am vergangenen Sonntag für die Herren.1 gegen die Nordsaar Baskets. Am Ende stand ein deutlicher 88:49-Heimsieg.

Mit Johannes Krehbiel, Felix Schmidt, Marc Küllmar, Tobias Fritsch sowie Joscha Horbach fehlten zwar fünf Spieler, mit elf Spielern war die Bank dennoch gut besetzt.

„Diesmal haben wir den Spielstart auch nicht verschlafen, kamen gut aus den Startlöchern und konnten durch guten Zug zum Korb den Spielbeginn diktieren“, erklärte Saints-Coach Christian Flecken. Auch wenn noch keine Schüsse von außen fallen wollten, so waren die St. Ingberter am Brett überlegen und konnten gut in die Zonenverteidigung eindringen und von dort punkten.

Stand nach dem ersten Viertel: 22:12.

Im zweiten Viertel konnte dann die Verteidigung der Saints noch etwas zulegen und sie gingen mit 44:20 in die Halbzeit.

Glückte an diesem Tag das erste Viertel, so missglückte dafür das dritte Viertel. Reines „rund an gun“ wurde gespielt, viel zu hektisch der Abschluss gesucht und keine guten Gelegenheiten mehr gesucht – Stand nach dem dritten Viertel: 16:18.

„Wieder gefangen haben wir uns dann in Viertel Nummer vier. Die Defense wurde wieder besser, die Zone der Gegner wurde ausgespielt und so kamen wir endlich wieder zu einfachen Punkten. Außerdem machte sich jetzt auch unsere tiefere Bank bemerkbar“, so Flecken, dessen Team am Ende einen deutlichen 88:49-Sieg verbuchen konnte.

Am 30. November, 17.30 Uhr, müssen die Herren.1 dann bei den Baskets 98 II ran.

Für St. Ingbert spielten: Jens Buchmüller, Sandro Dinasso, Xuan-Anh Hoang, Benjamin Krewel (4), Alexander Kuball (29), Frederic Lafontaine, Moritz Stolpe (4), Nico Stopp, Denis Weingardt (16), Lukas Wiesmeier (29), Alexander Winter (6).

GEschrieben am von Berichte

Kommentare deaktiviert für Heimsieg gegen die Nordsaar Baskets

Kategorie: Herren 1

Comments are closed.