Herren.1 erkämpfen sich 78:72-Sieg gegen Herrensohr

Im ersten Saisonspiel in der Landesliga konnten die Saints vor knapp 50 Zuschauern in der heimischen Vereinsturnhalle gegen den TuS Herrensohr nach anfänglichem Rückstand einen 78:72-Sieg verbuchen und zeigten eine gute Moral.

Ein schweres Stück Arbeit, am Ende aber trotzdem erfolgreich! Im ersten Viertel (13:21) wurden die Saints, mit elf Mann auf der Bank angetreten, durch die aggressive Presse der Gäste aus Herrensohr überrascht und verschenkten dadurch noch viele Bälle, konnten sich jedoch durch viele Einzelleistungen am Brett im Spiel halten.

Das zweite Viertel begann für die St. Ingberter nicht viel besser, aber zur Mitte des Viertels hatten sich die Saints dann endlich auf die Defense von Herrensohr eingestellt und konnten vorne ihr Spiel aufziehen. Es folgten zwei St. Ingberter Dreier  in Folge und einige Punkte durch den konsequenten Zug zum Korb. Dazu konnten die St. Ingberter in ihrer eigenen Defense zulegen – Halbzeitstand 35:36 aus St. Ingberter Sicht.

Das dritte Viertel war relativ ausgeglichen und endete nach vorheriger Saints-Führung jedoch 52:52.

Allerdings machten sich jetzt auf beiden Seiten die Foul-Belastungen bemerkbar, denn bei Den Gastgebern waren bereits ein Spieler, bei Herrensohr bereits zwei mit fünf Fouls raus. Da bei den Gästen dann auch zwei Center ausschieden, konnten St. Ingberts lange Spieler dies gut ausnutzen, zogen immer wieder in die Zone – zwischenzeitlich führte St. Ingbert deshalb mit neun Punkten.

Herrensohr konnte sich in der Folgezeit zwar kurz nochmal bis auf drei Punkte ran kämpfen und versuchte die Uhr mit taktischen Fouls stoppen, aber an der Linie behielten die Saints zum Schluss die Nerven und konnten einen schwer erkämpften, ersten 78:72-Heimsieg einfahren.

Am kommenden Sonntag, 19.30 Uhr, Sporthalle Kleinblittersdorf, treten die Herren.1 beim TV Kleinblittersdorf an.

GEschrieben am von Berichte

Kommentare deaktiviert für Herren.1 erkämpfen sich 78:72-Sieg gegen Herrensohr

Kategorie: Herren 1

Comments are closed.