Kampfgerichtsschulung bei den Saints

Da ein Basketballspiel ohne Kampfrichter nicht vorstellbar ist, ist es um so wichtiger, dass alle Beteiligten ausreichend vorbereitet sind. Zu diesem Thema veranstalteten die TV St. Ingbert Saints eine Schulung.

Am vergangenen Wochenende veranstalteten die TV St. Ingbert Saints eine Kampfgerichtsschulung. Hintergrund dieser Schulung war, dass zum Basketball neben den beiden Mannschaften und den Schiedsrichtern auch ein Kampfgericht gehört. Im Basketball besteht ein Kampfgericht in der Regel aus drei Personen: dem Anschreiber, dem Zeitnehmer und dem 24-Sekunden Zeitnehmer. Ab der U14 muss jede Mannschaft an den Wochenenden bei einer anderen Mannschaft ein Kampfgericht stellen. Da die Spielerinnen und Spieler der U14 im vergangenen Jahr zum größten Teil noch in der U12 spielten, haben sie diese Aufgabe bisher noch nicht übernehmen müssen.  

IMG_1898 (1)Um sie nun auf diese Aufgabe richtig vorzubereiten, wurde am vergangenen Samstag von 13 bis ca. 17.30 Uhr in der Vereinsturnhalle Schmelzerwald diese „Ausbildung“ gemacht. Insgesamt 28 Kinder und Jugendliche der Altersklassen U14 und U16 und einige der Erwachsenen-Teams nahmen an der Kampfgerichtsschulung teil. Ausgebildet wurden zunächst das Zeitnehmen (Start und Stoppen der Spieluhr, Spielanzeige), die Shot clock (24-Sekunden Zeitnehmer) und das Anschreiben des Spielblocks. Die Schulung unterteilte sich zunächst in 90 Minuten Theorie. Im Anschluss mussten die Teilnehmer auf zwei Feldern das vorher Gelernte in die Praxis umsetzten, was schließlich auch bewertet wurde. Zum Abschluss des Lehrgangs wurden noch das beste Kampfgericht (alle drei zusammen), der beste Anschreiber, der beste Zeitnehmer und der beste “24“-Zeitnehmer ausgezeichnet.  

GEschrieben am von Berichte

Kommentare deaktiviert für Kampfgerichtsschulung bei den Saints

Kategorie: Verein

Comments are closed.