Ungefährdeter Sieg gegen SG Saarlouis/Dillingen

Nun durfte auch die 1. Mannschaft der Saints ins Spielgeschehen eingreifen. Am Mittwochabend war die Spielgemeinschaft der DJK Roden und BBF Dillingen zu Gast in der heimischen Vereinsturnhalle. Leider sahen etwas zu wenig Zuschauer ein vierzig Minuten lang einseitig geführtes Spiel, bei dem die Gastgeber ihre Größenvorteile gnadenlos ausnutzten.

SONY DSC

Einmal mehr ein souveränder Auftritt von Shanon Doctor. 21 seiner 28 Punkte erzielte er durch Dreier

Von Beginn an machten die Saints deutlich, wer Herr im Haus war. Sofort wurde das Zuspiel auf die großen Leute in der Zone gesucht. Und wenn das nicht klappte setzte man zum Schuss von außen an. Fehlwürfe wurden in Offensivrebounds umgewandelt und verwertet. So stand es bereits nach 5 Minuten 13:2 für St. Ingbert. Einziges Manko waren die zugelassenen Würfe der SG, die vor der Viertelpause noch zwei Dreier setzte und sich damit im Spiel hielt.

Danach folgte die beste Phase der Gäste. Ob es daran lag, dass das Team um Coach Patrick Langner zu diesem Zeitpunkt schon zu zocken begann, können wohl nur die wenigen Zuschauer beurteilen. Immer einen Schlenker zu viel, noch einen Pass mit Drehung im Sprung und schon war der Ball wieder auf gegnerischer Seite. Die sehr jungen Spieler aus Saarlouis/Dillingen bewiesen da, dass sie individuell technisch guten Basketball spielen können. Nach 14 Minuten stand es so nur noch 23:15.

Doch eine routinierte Mannschaft lässt sich dadurch nicht aus der Ruhe bringen. Schon garnicht, wenn man zwei Amerikaner in seinen Reihen hat, die von Natur aus die Coolness in Person verkörpern. Es kam keinerlei Hektik auf und nach einigen Fastbreaks durch Forward Roberto Guckelmus, die er in seiner gewohnten Manier abschloss, und zwei sauberen Außentreffern von Shooting Guard Denis Weingardt, war die die Sachlage wieder geklärt.

SONY DSC

Gegen die körperliche Physis hatten die SG Spieler nichts zum gegenhalten (Alex Kuball schlägt seinen Gegenspieler Max Sutter)

Aus der Kabine zurück machten die Saints den Sack direkt zu. Der Rest der Messe ist schnell gelesen. Acht Punkte in den ersten zwei Minuten waren der Hieb, der sich mit 36 Punkten im dritten Viertel zum Knock Out entpuppte.

Fazit: Am Ende war es für unsere Jungs ein lockeres Aufwärmspiel, bei dem Routine und körperliche Überlegenheit siegte. Einzig die Zuschauerzahl hätte besser sein können. Nur Wenige waren an diesem Mittwochabend gekommen, um den deutlichen 99:51 Sieg zu bejubeln.

Vielleicht werden es ja am kommenden Sonntag mehr. Um 19 Uhr empfangen wir dann die Baskets98 aus Völklingen in der Kreissporthalle. Da tags drauf ein Feiertag ist, ist der Spieltermin familienfreundlich gewählt, sodass auch Schüler die Chance nutzen können, sich ein hoffentlich packendes Basketballspiel anzuschauen.

 

Weitere Bilder vom Spiel auf unserer Facebook-Seite !

 

 

GEschrieben am von berichte

Kommentare deaktiviert für Ungefährdeter Sieg gegen SG Saarlouis/Dillingen

Kategorie: Herren 1

Comments are closed.